Ehrenamtlich im ambulanten Hospizdienst begleiten

Durch einen Vorbereitungskurs werden Sie als Ehrenamtliche*r dazu befähigt, Patient*innen zu Hause, im Pflegeheim oder im Krankenhaus zu begleiten. Im Verlauf der Zeit werden Sie zu wichtigen Vertrauenspersonen für erkrankte Menschen, deren An- und Zugehörige. Sie sind eingebunden in das häusliche Versorgungsteam aus Koordinator*innen, Ärzt*innen und Pflegekräften.

Ehrenamtlich im teilstationären und stationären Hospiz tätig sein

Der Vorbereitungskurs befähigt Sie als Ehrenamtliche*r im teilstationären oder stationären Hospiz, in Zusammenarbeit mit hauptamtlichen Mitarbeiter*innen schwerstkranke Menschen zu begleiten. Damit unterstützen Sie uns darin, unseren Gästen ein gutes Leben bis zuletzt zu ermöglichen. So leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Sterbebegleitung

Ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit

Das Ricam Hospiz braucht Fürsprecher*innen und Botschafter*innen, die helfen, die Themen Trauer, Tod und Sterben zu enttabuisieren und das solidarische Prinzip der Hospizarbeit in die Gesellschaft zu tragen. Deshalb organisieren wir Benefizevents, geben eine Zeitung und einen Newsletter heraus.

Aktuell - Kurzfristig Plätze frei im Vorbereitungskurs

Am 24. Oktober beginnt im Ambulanten Ricam Hospizdienst DELPHIN ein Vorbereitungskurs, in dem es derzeit noch vier freie Plätze gibt. Die Absolvent*innen dieses Kurses werden direkt in der Häuslichkeit von erkrankten Menschen oder im Pflegeheim eingesetzt. Die Kursabende sind zumeist montags von 18 bis 21 Uhr. Wenn Sie sich dafür interessieren bitten wir um eine zeitnahe Kontaktaufnahme unter bbeuth@ricam-hospiz.de oder 030 600 50 17 30. Wir freuen uns auf Sie!

Wir suchen Sie - für unser ehrenamtlich besetztes Empfangsteam

Sie sind die erste Kontaktperson für alle Menschen, die in unsere Einrichtungen kommen oder uns anrufen. Wir wünschen uns ein freundliches und zugewandtes Auftreten. Der  Zeitaufwand beträgt vier bis sechs Stunden einmal pro Woche. Bitte bewerben Sie sich bei Frau Petra Schwarzer (Ehrenamtskoordination teilstationär/stationär), vorzugsweise per E-Mail an pschwarzer@ricam-hospiz.de.

Im Gespräch: Ehrenamtliche des Ricam Hospizes

Die Redaktion der „ZEIT“ sprach mit Ehrenamtlichen des Ricam Hospizes über ihre Motivation, die Einstellung zu eigenen Endlichkeit und dem Sinn das Leben vom Ende her zu denken.

Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie geduldig und hilfsbereit sind und Menschen in ihrer individuellen Lebensweise akzeptieren. Sie sollten schwierige Situationen aushalten und mit ihnen umgehen können. Wichtig ist uns auch, dass Sie eigene und fremde Bedürfnisse wahrnehmen können und verlässlich sind.

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, in welchem Bereich Sie sich ehrenamtlich engagieren wollen.

Sie finden bei uns eine familiäre Atmosphäre in einem einfühlsamen Team. Wir bieten Ihnen eine exzellente Vorbereitung, die Sie für die ambulante  sowie die teilstationäre und stationäre Begleitung von Sterbenden qualifiziert. Außerdem unterstützen wir Sie während Ihrer Einsätze und bieten Ihnen Supervision sowie den Austausch in der Gruppe.

Grundsätzlich kommen bei uns nur vollständig geimpfte Ehrenamtliche zum Einsatz. Je nach Pandemiesituation und gesetzlichen Regelungen können zusätzliche Maßnahmen gelten.

Kommen Sie ins Team!



Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und willige in die Datenverarbeitung ein.


Ein Video des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands e.V. (DHPV), unseres Dachverbands.

Ein Film-Beitrag der ARD über einen ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ricam Hospizes zeigt einen kleinen Aspekt der ehrenamtlichen Arbeit im stationären Ricam Hospiz.