Sie sind hier: Startseite » Willkommen im Ricam Hospiz » was wir (ambulant) tun… d.E.L.P.H.i.N.!

was wir (ambulant) tun… d.E.L.P.H.i.N.!

Wir beraten und besuchen Sie zu Hause - nach einem Krankenhausaufenthalt, nach Therapieende, nach der Nachricht, unheilbar krank zu sein, in und nach Notfällen... Dafür haben wir den Palliativen Hilfsdienst d.E.L.P.H.i.N. eingerichtet.
d.E.L.P.H.i.N. beschreibt in einem Wort welches Ziel wir verfolgen, für wen wir da sind und wie wir unser Ziel erreichen: direkte Entlastung und Lebenshilfe für Patienten zu Hause durch individuelle Nachsorge
schnell, unbürokratisch und kostenlos

d.e.L.P.H.i.N. ist mobil - schnell, unbürokratisch und kostenlos


Wie hilft d.E.L.P.H.i.N.?

Die meisten Menschen möchten daheim bleiben, wenn sie schwerkrank sind. Patienten und Angehörige brauchen dann Lebensmut, Orientierung und verlässliche Helfer, um krankheitsbedingte Belastungen bewältigen zu können. d.E.L.P.H.i.N. schafft genau diese Voraussetzungen durch Fachberatung, Hilfe beim Stellen von Anträgen, Sitzwachen am Patientenbett und entlastende Gespräche.
110201-delphin-logo.gif

Wem hilft d.E.L.P.H.i.N.?

d.E.L.P.H.i.N. hilft Patienten, deren fortschreitende Erkrankung nach aktuellem medizinischen Kenntnisstand nicht heilbar ist und die Lebenserwartung verkürzt. Die Aufnahme ins Programm erfolgt schnell und unbürokratisch durch ein persönliches Gespräch.
Das Team des Palliativen Hilfsdienstes d.E.L.P.H.i.N.

Das Team des Palliativen Hilfsdienstes d.E.L.P.H.i.N.


Wer ist d.E.L.P.H.i.N.?

Im d.E.L.P.H.i.N.-Team arbeiten Fachkrankenschwestern, eine Sozialarbeiterin und viele freiwillige Helfer zusammen. Die Fachkrankenschwestern (Palliative Care) führen intensive Gespräche mit Patienten und Angehörigen zu Hause, im Krankenhaus oder im Pflegeheim. Im Zentrum von d.E.L.P.H.i.N. steht freiwilliges Engagement. Eine spezielle einjährige Ausbildung macht Freiwillige zu kompetenten Begleitern. Nicht selten werden sie zu wichtigen Vertrauenspersonen für Patienten und Angehörige.