Maik Turni

Jubiläums-Show 20 Jahre Ricam Hospiz

Das Ricam Hospiz feierte mit einer Talkshow und Party am 15.Juni 2018 sein 20-jähriges Bestehen. Auf den Tag genau vor 20 Jahren wurde Berlins erstes stationäres Hospiz eröffnet. 350 Gäste folgten der Einladung in den Heimathafen Neukölln, darunter Neuköllns Bürgermeister, Martin Hikel, Vertreterinnen der Hospiz- und Palliativbewegung Berlins und zahlreiche…...

weiterlesen

Sterbehilfe – Müssen wir einen Dammbruch befürchten?

2011 haben unsere Parlamentarier über Leben und Tod entschieden, als es darum ging, ob Gentests an Embryos, die im Reagenzglas gezeugt wurden, zulässig seien. Eine Mehrheit sprach sich dafür aus, diese Gentests durchzuführen. Konsequenz: Nur jene Embryos, die keine Erbkrankheiten aufwiesen, seien nach der PID (Präimplantationsdiagnostik) in den Mutterleib zu…...

weiterlesen

»Hebamme« fürs Lebensende?

Üblicherweise hilft eine Hebamme kleinen Menschen bei der Ankunft im neuen Leben. Beim Abschied vom gewohnten Leben bieten mittlerweile etliche Professionen ihre Hilfe an. Um diese Hilfe zu erhalten und zu koordinieren, wird von Patienten viel Eigeninitiative erwartet. Sterben wird zur persönlichen Managementaufgabe, die schwerkranke Menschen kaum bewältigen können. Was…...

weiterlesen

Publikum der Rixdorfer Perlen spendete 415€

Das neue Berlin-Musical “Linie 1” war gestern. Das neue Berlin-Musical stammt aus Neukölln. Ein stilsicheres Libretto, Musik aus den 20ern bis hin zu Michael Jackson und P.R.-Kantate, und ein Ensemble, dessen Bühnenpräsenz selbst den letzten Theatermuffel aus dem Varieté-Stuhl kippen lässt – das erlebten die Zuschauer am 19. Oktober im…...

weiterlesen

Ein Schmetterling in Moskau

Seit Jahren unterstützt Una Gonschorr mit ihrem Verein »namu – Art for Life Network e.V.« unter anderem auch das Ricam Hospiz. Mit dem berühmten Sozialaktivisten und Clown Dr. Hunter »Patch« Adams besuchte sie ein Hospiz in der Nähe Moskaus...

weiterlesen

15. November: Lachen in der Sterbebegleitung

Befreiendes Lachen – Lachen in der Sterbebegleitung »Ich habe keine Angst vor dem Sterben, ich möchte nur nicht dabei sein, wenn es passiert«, meint Woody Allen. Der Tod ist eigentlich nicht zum Lachen, zumindest laut der pietätvollen Ansicht der christlichen Tradition. Doch gibt es überraschende Ausnahmen wie das Osterlachen und…...

weiterlesen

24. Dezember

Empfehlung von Elisabeth Schmidt Hilfe, die Herdmanns kommen Der ganze Stadtteil ist sich einig: Die Herdmann-Kinder sind die schlimmsten Kinder aller Zeiten. Sie lügen, klauen, rauchen Zigarren (auch die Mädchen), bringen die Nachbarn zur Verzweiflung und können ein Klassenzimmer mit Hilfe ihrer halb wilden Katze in der Rekordzeit von drei…...

weiterlesen

23. Dezember

Empfehlung von Marcel Burkhardt Der Seelenbrecher Drei Frauen – alle jung, schön und lebenslustig – verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den »Seelenbrecher« nennt, genügt: Als die Frauen wieder auftauchen, sind sie psychisch gebrochen – wie lebendig in ihrem Körper begraben. Kurz vor…...

weiterlesen

22. Dezember

Empfehlung von Frank Winkler Schöner wird’s nicht Wie man sich mit Schallplattenhüllen vor psychopathischen Singvögeln schützt, was modische Herrenaccessoirs über Erektionsstörungen verraten und warum man in Tokio weder Japanisch lernen noch mit dem Rauchen aufhören sollte – das erzählt David Sedaris in den sehnlich erwarteten neuen Episoden seines Paralleluniversums. Hier…...

weiterlesen

21. Dezember

Empfehlung von Sandra Eilks Anleitung zum Unglücklichsein Ein Gegenstück zu den Glücksanweisungen, die in den letzten Jahren den Markt überschwemmt haben. Watzlawicks Anleitungen nicht zu befolgen ist der erste Schritt zum Glück, sein Buch hält uns vor Augen was wir alltäglich gegen unser Glück tun. Hier können Sie das Buch…...

weiterlesen