Magazin

Happy Birthday, Ricam Hospiz!

Am 15. Juni 1998 kam der 1. Patient ins stationäre Ricam Hospiz. Deshalb feiern wir an diesem Tag unseren Geburtstag. Mal in kleiner Runde – mal mit einer großen Party. Mal wird nur der Grill auf der Terrasse angezündet, mal feiern wir groß im Heimathafen. Immer laden wir uns Gäste ein und feiern mit Freunden.

Das ging dieses Jahr nicht. Aber deshalb auf unseren Geburtstag verzichten. Das kam gar nicht in Frage!

Torten wurden bestellt und Kaffee gekocht. Die große Dienst-Übergabe war unsere Party.

Geschenke gab es auch:

6 Auszubildende im Früh- und Spätdienst. 6 junge Menschen, deren berufliches Ziel es ist, in der Pflege zu arbeiten. 6 junge Menschen, die sich mit Begeisterung und voller Elan dem Dienst am kranken Menschen verschreiben. Sie gehen einen Weg, der uns besonders in der aktuellen Zeit zeigt, wie froh und dankbar wir alle sein können, dass es diese jungen Menschen gibt. Sie lassen sich nicht von schlechten Arbeitsbedingungen, niedrigen Löhnen und ungewisser Zukunft abschrecken. Sie haben einen Pflegeberuf ergriffen. Darin werden wir sie bestärken und unterstützen. Die Praxisanleiter*innen und alle Kolleg*innen im Ricam Hospiz sind an ihrer Seite. Wie einige der Auszubildenden die Praxistage bei uns erleben, lesen Sie in diesen zwei Praxisberichten.

Und ein weiteres Geschenk brachte uns Julian Bock: Herr Bock ist Mitarbeiter unseres EDEKA-Marktes in Neukölln und betreut dort das Pfandspendeprojekt. 208,62 € spendeten die Kunden des EDEKA-Marktes in Form von Pfandbons innerhalb von zwei Monaten für uns. Wir vom Ricam sagen: Danke! Danke Ihnen Herr Bock, Danke, Ihnen allen – unseren Pfandspendern! Ihre Unterstützung ist uns Auftrag, unsere Arbeit in hoher Qualität zu leisten.

Und schließlich haben wir uns selbst ein Geschenk gemacht: Pünktlich zum Ricam Geburtstag durften wir unser Tageshospiz wieder eröffnen, das wir zuvor coronabedingt schließen mussten.

Das war ein Geburtstag, wie wir ihn noch nie hatten. Es war schön, hat uns gefreut..
Auch in diesen immer noch schwierigen Zeiten zeigt sich, dass wir Freunde und Förderer unserer Arbeit haben.  Wir versprechen Ihnen/Euch allen, dass wir mit all unserer Kraft für die Menschen da sind, die uns brauchen!
In diesem Sinn – bleiben Sie gesund und passen auf sich und ihre Mitmenschen auf!

Seien Sie herzlich gegrüßt aus dem Ricam Hospiz von
Toska Holtz