Magazin

Berlins 1. Tageshospiz für Erwachsene pausiert!

Am 1. Februar haben wir Berlins 1. Tageshospiz für unsere Gäste und deren Zugehörige eröffnet.

Seit diesem Tag genießen Menschen mit lebensverkürzenden Erkrankungen entsprechend ihren Wünschen tageweise professionelle Pflege, therapeutische Angebote, Begleitung und Beratung und das Miteinander und Zusammensein.

Jedoch können wir – trotz aller Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen – im Ricam Hospiz Zentrum nicht gegen das Corona-Virus angehen. Besonders unsere Tagesgäste sind durch die täglichen Beförderungen mehr Infektionsgefahren als sonst ausgesetzt. Auch ihnen gilt unser Schutz und unsere Fürsorge.

Das Hauptziel der palliativen Pflege ist die Verbesserung der Lebensqualität. Dazu gehört die Förderung von seelischer und körperlicher Entspannung, Freude und Vitalisierung.

Im Tageshospiz haben wir dazu viele Angebote rund um die Wohlfühl- und Pflege-Oase konzipiert. Massagen, Meditation, heilsame Berührungen (Therapeutic Touch), Yoga und vieles mehr. Diese Arbeit kann nur mit Berührungen und viel körperlichem Kontakt geleistet werden.

Das ist in der aktuellen Situation nicht mehr möglich.

Aus diesem Grund haben wir uns sehr schweren Herzens entschieden, den Betrieb des Tageshospizes bis auf weiteres pausieren zu lassen.

Wir versprechen all unseren Gästen und ihren Zugehörigen, dass wir so schnell es geht unser Ricam Hospiz Zentrum für die Tagesgäste wieder öffnen und für sie da sein werden.

Ihre Toska Holtz
Geschäftsführerin