Magazin

ABGESAGT: Trauer 3.0 – wie wir im digitalen Leben trauern

 

23.4.2015: AUFGRUND DES BAHNSTREIKS MUSS DIE VERANSTALTUNG LEIDER ABGESAGT WERDEN. NICHT ALLEN REFERENTEN IST ES ZURZEIT MÖGLICH NACH BERLIN ZU KOMMEN. WIR BEDAUERN DAS SEHR UND VERSUCHEN, EINEN NEUEN TERMIN ZU FINDEN!

Das Netz konserviert das Leben von Millionen, auch die Erinnerungen an die Toten. Selbst unsere Trauer um die Verstorbenen wird gespeichert, wenn wir sie veröffentlichen. Wie verändert sich unsere Trauer durch soziale Netzwerke? Über die Chancen und Risiken digitaler Trauerkultur sprechen am 23. April um 19 Uhr die Diplomtheologin Birgit Aurelia Janetzky (semno.de), Prof. Dr. Thomas Macho (Humboldt Universität) und Pfarrerin Ingrid Schröter (Evangelische Kirche). Die Gesprächsrunde findet im Ricam Hospiz Seminar in der Bendastr. 20 in 12051 Berlin statt. Zuvor laden wir Sie herzlich ein, das stationäre Ricam Hospiz in der Delbrückstr. 22 in Berlin-Neukölln auf einer Führung kennenzulernen. Die Führung beginnt 17:30 Uhr.

Wir bitten Sie um Antwort per E-Mail an mturni@ricam-hospiz.de oder telefonisch unter 030 600501750, um den Platzbedarf besser planen zu können.