Nada Brahma?

Interview mit Silvia Siebeck siebeck_klang Silvia, was heisst denn NADA BRAHMA? Im Hinduismus bedeuten die Begriffe „Nada „ das lebens-spendende und lebens-erhaltende Prinzip , und „Brahma“ das schöpferische Prinzip. Das bedeutet, die Welt ist Klang, alles ist Schwingung. Wie lässt sich Klang therapeutisch einsetzen? Töne sind, physikalisch gesprochen, Schwingungen in einer bestimmten Frequenz. Und Schwingung setzt Materie in Bewegung. Das machen wir uns in der Klangtherapie zunutze. Wie können wir uns das genau vorstellen? Ich wähle einen bestimmten Ton aus und setze ihn ein, um auf der physischen Ebene z. B. muskuläre Verspannungen zu lösen. Schmerzen entstehen häufig aufgrund von Verspannungen und Muskelkontraktion. Ich schwinge also mit der entsprechenden Klangfrequenz in die Blockade, so dass sie sich lösen kann. Auf der emotionalen Ebene nutzen wir die Kombination von Tönen, um unterschiedliche Gefühle auszulösen. Westliche Dur- und Molltonleiter unterscheiden sich nur durch einen einzigen Tonschritt . Das Ergebnis ist, dass wir Dur als fröhliche Tonart, und Moll dagegen aber als traurige, getragene Tonart empfinden. Im Nada Brahma gibt es nicht 2 Tonleitern, sondern 86. Das ermöglicht eine viel differenziertere Anwendung in der Therapie. Die Frage „Wie funktioniert das denn?“ ist übrigens eine typische Frage unserer westlichen Welt. Vemu Mukunda, der indische Meister, der die Nada Brahma Klangtherapie aus den uralten Schriften der Veden und upanishaden zusammen getragen hatte, und bei dem ich noch lernen durfte, pflegte darauf zu antworten, „You just become pure and primitive again, please!“ (Werde einfach und rein!) Und das ist ja extrem schwer für uns. Wir hier im Westen dürfen während der Zeit, in der wir uns mit Nada Brahma beschäftigen wieder lernen, den Verstand zur Ruhe kommen zu lassen. Einer meiner Lehrer sagte einmal: "Der Verstand ist EINES unserer Werkzeuge, aber er sollte uns nicht ganz beherrschen.Wir sollten ihn einsetzen, wenn wir ihn brauchen, aber auch loslassen können" Und meist leider ist er das ganz dominierende Werkzeug unseres Lebens. Mit dem Sterbeprozess ist der Verstand des Menschen ja nun ganz überfordert. Weder weiss man genau, wann noch wie der Tod eintreffen wird. Das ist eine grosse Herausforderung für den betreffenden Menschen wie auch für die Angehörigen,die sich plötzlich neuen, anderen Dimensionen anvertrauen müssen, als sie mit dem Verstand begriffen werden können. Und da hilft die Zentrierung auf den Klang, denn wir wenden uns ihm im JETZT ganz achtsam zu, und lassen ihn auf uns wirken. Manchmal scheint es mir möglich, eine Tür zu diesem Urvertrauen wieder im Menschen zu öffnen, sodass er das, was er doch nicht ändern kann, leichter annehmen kann.Der Klang der Instrumente, mit denen ich arbeite, ist natürlich eine grosse Hilfe. Bist Du auch im Ricam Hospiz als Klangtherapeutin tätig? Nein. Hier arbeite ich ehrenamtlich, begleite Sterbende zu Hause, aber eben nicht beruflich. Das Ricam Hospiz beschäftigt zudem eine Musiktherapeutin. Für wen ist die Nada Brahma Klangtherapie zu empfehlen? Jeder kann von Nada Brahma profitieren. Sterbende und deren Angehörige, sowie die mit der Pflege beschäftigten Personen können gestärkt und unterstützt werden. Ich gebe Klang-Yoga-Seminare bzw. Einzelstunden für Menschen, die in der Pflege arbeiten. Da hilft Nada Brahma Stress, Depression und Überforderung abzubauen. Es fördert Entspannung, regeneriert die eigenen Energien, schafft neue Zuversicht, Freude, Lebenskraft und stärkt Durchhaltevermögen. Gibt es Voraussetzungen, damit die Nada Brahma Klangtherapie angewendet werden kann? Grundsätzlich nicht. Wenn sich Menschen nicht mehr äußern können, beobachte ich sie sehr genau, um festzustellen, ob ihnen diese Anwendung gefällt und wohltut. Menschen, die sich klar äußern können , sollten bereit sein, sich innerlich auf einen Selbsterfahrungsprozess einzulassen. Hilfreich ist es allerdings, den »persönlichen Grundton« eines Menschen zu kennen. Was ist denn ein »Persönlicher Grundton«? Die Sprechstimme ist der Spiegel unserer Persönlichkeit. Die Frequenz der Sprechstimme gibt mir Aufschluss über die Persönlichkeitsstruktur des Menschen. Ein Börsianer hat demnach einen anderen Grundton als ein Künstler. Die Frequenz der Sprechstimme ist messbar. Diese Messung geschieht im Ruhezustand des Menschen. Das Konzept des Grundtons geht in Richtung Lebensberatung. Vielen Dank für das Gespräch.